Auslegung-Feuerlöscher

Sie wollen Ihr Haus oder Unternehmen ausreichend vor Bränden schützen?

Wir ermitteln für Sie die Anzahl an Feuerlöschern und zeigen auf, welche Löschgeräte sie benötigen um ausreichend geschützt zu sein.

Folgende Grundsätze gelten für die Bereitstellung von Feuerlöschern:

  • Gewerblich genutzte Gebäude sind nach BGR 133 in ausreichender Anzahl mit Feuerlöschern auszurüsten. Dies gilt für Arbeitsräume in Gebäuden, Ausbildungsstätten, Arbeitsplätze im Freien, Baustellen, außenliegende Verkaufsstände, Ladengeschäfte, Lager, WC‘s, Pausenräume, Dusch- und Umkleideräume, Bereitschaftsräume, Maschinenräume, Sanitätsräume u.v.m.
  • Für die Auslegung der Art und Anzahl von Feuerlöschern ermitteln wir, je nach Größe, Brandgefährdung und Nutzung der zu schützenden Fläche die entsprechend geeigneten Feuerlöscher der notwendigen Brandklassen.
  • Feuerlöscher müssen an gut sichtbaren und leicht zugänglichen Stellen angebracht werden. Wichtig ist, diese vor Witterungseinflüssen zu schützen und mit einer entsprechenden Kennzeichnung nach VBG 125 bzw. BGV A8 zu versehen.
  • Nach der Montage muss jeder Feuerlöscher mit einem entsprechenden Instandhaltungsnachweis versehen werden.
  • Die Montagehöhe von Feuerlöschern beträgt laut Verband der Sachversicherer eine Griffhöhe von 0,80 m bis 1,20 m über dem Fußboden.

Wichtig!

Alle zwei Jahre muss nach DIN EN 3 eine Wartung der Feuerlöscher erfolgen. Diese ist durch einen Sachkundigen durchzuführen und mit einem entsprechenden Instandhaltungsnachweis zu dokumentieren.