Wandhydranten nass

Wandhydranten nass

Wandhydranten nass dienen bei der Brandbekämpfung sowohl der Selbsthilfe für Laien als auch der Feuerwehr zur unterstützenden Wasserversorgung bei der Brandbekämpfung. Da sie ständig mit Wasser gefüllt sind, stehen sie immer unter Druck.

Die regelmäßige Instandhaltung ist unabdinglich, um bei dieser Anlage Funktion und Sicherheit zu gewähren. Nach DIN 31051 umfasst der Begriff „Instandhaltung“ drei Bestandteile:

Inspektion:

Die Inspektion umfasst alle Maßnahmen zur Feststellung und Beurteilung des Ist-Zustands einer Betrachtungseinheit einschließlich der Bestimmung der Ursachen der Abnutzung und dem Ableiten der notwendigen Konsequenzen für eine zukünftige Nutzung (z.B. durch visuelle Zustandsprüfung, Messen der Durchflussmenge, Druckprüfung).

Wartung:

Bei der Wartung wird die Anlage gereinigt, gespült und nachgestellt. Der Sollzustand wird damit bewahrt.

Instandsetzen:

Alle Maßnahmen zur Rückführung der Betrachtungseinheit werden in den funktionsfähigen Zustand zurück geführt. Die Ausnahme dabei sind Verbesserungen, wie der Austausch defekter Bauteile und Dichtungen sowie Reparaturen.